AD_FRAGILE SKIN_FACE_WOMAN_LOOKING IN MIRROR_2021
Inhalt

Wie lindert man Rötungen im Gesicht nach einer Laserbehandlung?

Haben Sie sich einer Laserbehandlung unterzogen, um kleine Flecken, Narben oder sichtbare Kapillaren in Ihrem Gesicht zu entfernen? Ist Ihre Haut seither gerötet? Gibt es dort, wo der Laser eingesetzt wurde, Flecken, die sich heiß anfühlen? Das ist ganz normal, denn eine Laserbehandlung führt unmittelbar nach der Behandlung zu einem vorübergehenden Entzündungszustand. Das geht also vorbei! Aber wir können Ihnen helfen, Ihre Haut mit einer sehr einfachen Routine zu pflegen, um sie nach der Laserbehandlung zu beruhigen und zu reparieren. 

Welche Pflegen oder Cremes gegen Rötungen sollten Sie nach der Laserbehandlung auf Ihr Gesicht auftragen? Wie können Sie Ihre Haut beruhigen und die Rötungen verschwinden lassen? Wir geben Ihnen gerne mehr Informationen.

Was sind die Folgen einer Laserbehandlung im Gesicht?

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Wir sehen, was wir fühlen: Unmittelbar nach der Behandlung kann Ihre Haut je nach Lasertyp leichte Symptome wie Rötungen oder Schwellungen der behandelten Stellen aufweisen (für 3 bis 15 Tage) oder auch auffällige Nachwirkungen, die „blauen Flecken“ ähneln und sich als solche entwickeln: zunächst dunkelblau oder schwarz, dann violett, rot, rosa und schließlich gelb, bevor sie endgültig verblassen. Es kann auch zu Schwellungen (Ödemen), einem Hitzegefühl (Gesichtsrötung), Kribbeln, Brennen und Rötungen im Gesicht kommen. Die vorübergehende Rötung nach der Laserbehandlung ist auf die „Erwärmung“ der Haut zurückzuführen. 
  • Was passiert: Diese Rötung wird durch den einen erhöhten Blutfluss in den Gefäßen bewirkt. Die Hitze des Lasers zerstört diesen Blutfluss, wodurch die Rötung verschwindet.

Um die ständigen Rötungen in meinem Gesicht loszuwerden, habe ich mich einer Laserbehandlung unterzogen. Als ich fertig war, hatte meine Haut kleine, sehr dunkle Flecken, die wie blaue Flecken aussahen. Darauf hatte mein Arzt mich schon vorbereitet, also habe ich mir keine Sorgen gemacht. Aber ich habe dann eine Creme aufgetragen, die speziell für dieses Behandlungsverfahren geeignet ist, und jetzt, einige Wochen später, sieht man nichts mehr davon.

Mathilde, 38 Jahre
AD_WEBSITE_EXPERT-DOSSIER_DERMATO_M-AMBONATI_2021

Das meint unser Experte

Nach einer Laserbehandlung ist die Haut entzündet (Gesichtsrötung), daher ist es wichtig, dass Sie sich in den nächsten 2-3 Wochen nicht der Sonne aussetzen. Der Sonnenschutz sollte täglich aufgetragen werden.

Dr. Marco Ambonati, Dermatologe

Um die Rötung Ihrer Haut nach der Laserbehandlung zu lindern und die Heilung zu fördern, ist eine spezielle Hautpflege empfehlenswert. Im Vorfeld der Laserbehandlung sollte die Haut gut vorbereitet werden, um Rötungen einzugrenzen. Nach der Laserbehandlung geht es unmittelbar darum, vorhandene Rötungen und kleinere Schorfbildungen zu reduzieren. Was sind die richtigen Maßnahmen für diese beiden Phasen? Wir geben Ihnen gerne mehr Informationen.

Was tun

Vor der Behandlung: Bereiten Sie Ihre Haut vor, indem Sie sie morgens und abends mit einem geeigneten und nicht reizenden Pflegeprodukt reinigen, und sorgen Sie dafür, dass sie mit Feuchtigkeit versorgt und beruhigt ist: Dazu gehören die Pflegeprodukte ebenso wie eine gesunde Lebensweise, die die Reizfaktoren für Ihre Haut minimiert.

Zu vermeiden

  • Vermeiden Sie nach der Behandlung Sonneneinstrahlung und extreme Kälte und achten Sie auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen, die gut für die Haut sind.
  • Reduzieren Sie den Konsum von Alkohol, Kaffee und scharfen Speisen zu, da diese die Erweiterung der Blutgefäße fördern. Außerdem sind entzündungshemmende Lebensmittel, die reich an guten Fettsäuren sind, zu bevorzugen.

Nach der Laserbehandlung kommt es auf die richtige Routine an, um die Auswirkungen der Behandlung (Hautrötungen, dunkle Flecken, Spannungsgefühl, Unbehagen) zu lindern und die Haut so zu pflegen, dass sie sich erholen und ausheilen kann. Hier sind drei Maßnahmen, die Sie leicht umsetzen können.

Wie kann man das Gesicht nach einer Laserbehandlung beruhigen?

Unmittelbar nach der Behandlung tragen Sie ein kühlendes Spray und eine beruhigende Creme auf, um das Gefühl von Stechen, Hitze und Rötung zu lindern. Achten Sie in den folgenden Tagen darauf, dass Sie die kleinen Krusten, die sich gebildet haben, nicht aufkratzen, um Infektionen und Narben zu vermeiden. Duschen Sie lieber statt zu baden, damit Ihre Haut nicht zu nass wird, und trocknen Sie Ihr Gesicht mit einem weichen Handtuch ab – tupfen Sie die Haut ab, reiben Sie nicht. Sie können sich schminken, aber tragen Sie auf jeden Fall einen Sonnenschutz (mindestens SPF 30) auf, wenn Sie ins Freie gehen. 

Wie reinigt, befeuchtet und schützt man die Haut nach einer Laserbehandlung? 

Reinigen Sie Ihre Haut morgens und abends mit einem Produkt, das für empfindliche und zarte Haut geeignet ist: eine wichtige Maßnahme, um Rötungen zu lindern. Lotion, Gel, Wasser... wählen Sie die Textur, die Sie bevorzugen. Verwenden Sie wiederverwendbare Baumwollpads, die sanfter und weniger aggressiv sind als Einwegpads.

Tragen Sie dann eine Feuchtigkeitscreme gegen Rötungen oder eine regenerierende Feuchtigkeitscreme auf. Geben Sie eine kleine Menge der Creme auf Ihre Fingerspitzen und tupfen Sie sie auf Ihr Gesicht, bevor Sie sie sanft einarbeiten. Vermeiden Sie kreisende Bewegungen, da diese leicht Druck und Reibung erzeugen und auf diese Weise Rötungen verstärken können. 

Die richtigen Hautpflegeprodukte

BIOLOGY A-R Dermatologische Anti-Rötungen Spezialpflege

BIOLOGY AR

BIOLOGY A-R Dermatologische Anti-Rötungen Spezialpflege

Beruhigt - Schützt - Spendet Feuchtigkeit - Reduziert Rötungen

Ultra Regenerierende Creme

EPITHELIALE A.H ULTRA

Ultra Regenerierende Creme

Beruhigt - Repariert - Verhindert Hautflecken - Beugt Hautflecken vor

Erfrischendes Spray

CUTALGAN

Erfrischendes Spray

Beruhigt

  AD_WEBSITE_PICTO_BLOC-PUSH-ARTICLE_2021

Mehr erfahren

Erfahren Sie mehr über Haut, die zu Rötungen neigt

Zurück nach oben