Formulierungen/Aktivstoffe

Formulierungen/Aktivstoffe

Zusammensetzung, Aktivstoffe, wir sind völlig transparent für Sie

Sind Ihre Produkte vegan?

Unsere Produkte enthalten keine Stoffe tierischen Ursprungs. Mit Ausnahme der folgenden Produkte: BASISPFLEGE Lippenpflegestift und DERMALIBOUR+ BARRIER – mit Bienenwachs für seine nährenden und pflegenden Eigenschaften.
Keines unserer Produkte wurde an Tieren getestet.

Was ist Ihre Politik in Bezug auf umstrittene Aktivstoffe?

Die Sorge um umstrittene Aktivstoffe sind auch für uns ein zentrales Anliegen.
Unsere Formulierungen befinden sich in einem permanenten Entwicklungsprozess, der sich daran orientiert, die Aktivstoffe auszuschließen bzw. zu ersetzen, die Ihnen Sorgen bereiten.
Sollten Sie den Eindruck haben, dass wir unsere Formulierungen nicht schnell genug anpassen, bedenken Sie bitte, dass die Änderung eines Aktivstoffes oder einer Formulierung Zeit in Anspruch nehmen kann. Denn wir müssen sicherstellen, dass die neue Formulierung genauso wirksam und sicher ist wie die vorherige, und das erfordert aufwändige Forschungstätigkeit.

Sind Ihre Produkte natürlich?

Wir arbeiten ständig an der Natürlichkeit unserer Produkte.
A-DERMA Produkte enthalten durchschnittlich 87 % Aktivstoffe natürlichen Ursprungs und bis zu 100 % für zum Beispiel unsere DERMALIBOUR+ Reparierende CICA-Creme.
Alle unsere Produkte werden mit Rhealba® Hafer aus biologischem Anbau mit kurzer Produktions- und Lieferkette im Südwesten Frankreichs hergestellt.

Sind Ihre Produkte biologisch?

Unsere Produkte sind nicht biologisch. Sie bestehen zu durchschnittlich 87 % aus Aktivstoffen natürlichen Ursprungs, bei unserer DERMALIBOUR+ Reparierenden CICA-Creme sogar zu 100 %. Alle unsere Aktivstoffe stammen aus ethisch vertretbaren und nachhaltigen Quellen und enthalten aktive Moleküle mit alsolut einzigartigen dermatologischen Eigenschaften – auf der Basis des Rhealba® Hafers aus biologischem Anbau im Südwesten Frankreichs.

Enthalten Ihre Produkte endokrin wirksame Substanzen?

Nein, wir verwenden keine nachgewiesenen endokrinen Disruptoren in unseren Formulierungen.
100 % der Aktivstoffe, die wir in unseren Formulierungen verwenden, werden genauestens analysiert, um vollkommen sichere und wirksame Produkte zu garantieren.
Darüber hinaus sind wir ständig wachsam und bereit, alle Änderungen der wissenschaftlichen Erkenntnisse und der europäischen Kosmetikvorschriften zu berücksichtigen.

Enthalten Ihre Produkte Nanopartikel?

Wenn ein Aktivstoff in nanometrischer Form in der Produkt-Formulierung enthalten ist, wird die Bezeichnung [nano] nach dem Namen in der Liste der Aktivstoffe auf der Verpackung angegeben. Nanopartikel kommen in der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie häufig zum Einsatz. Sie werden zum Beispiel seit fast 20 Jahren in Sonnenschutzmitteln verwendet. Die nanometrische Form eines Aktivstoffs sorgt nämlich dafür, dass sich der Lichtschutz-Aktivstoff gut verteilt und das Endprodukt effizienter ist. Die Sicherheit von Nanopartikeln wurde von europäischen und internationalen Gesundheitsbehörden bestätigt, die strenge Prüfprogramme aufgestellt haben, die vor der Zulassung ihrer Verwendung erforderlich sind. Studien haben gezeigt, dass die in einer Formulierung enthaltenen Partikel eher Gruppen mit einer Größe von 100 nm bilden, die die Hautbarriere nicht passieren. Wir haben unsere Produkte auch getestet, um nachzuweisen, dass Nanopartikel nicht in die Haut eindringen. Wenn ein Aktivstoff in nanometrischer Form in der Produkt-Formulierung enthalten ist, wird die Bezeichnung [nano] nach dem Namen in der Liste der Aktivstoffe auf der Verpackung angegeben. Nanopartikel werden in der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie häufig verwendet. Sie werden zum Beispiel seit fast 20 Jahren in Sonnenschutzmitteln verwendet. Die nanometrische Form eines Aktivstoffs sorgt nämlich dafür, dass sich der Lichtschutz-Aktivstoff gut verteilt und das Endprodukt dadurch wirksamer ist. Die Sicherheit von Nanopartikeln wurde von europäischen und internationalen Gesundheitsbehörden bestätigt. Sie haben strenge Prüfprogramme aufgestellt, die vor der Zulassung der Verwendung von Nanopartikeln zu durchlaufen sind. Studien haben gezeigt, dass die in einer Rezeptur enthaltenen Partikel eher Gruppen mit einer Größe von 100 nm bilden, die die Hautbarriere nicht passieren. Wir haben unsere Produkte auch getestet, um nachzuweisen, dass Nanopartikel nicht in die Haut eindringen.

Warum sind in Ihren Produkten Silikone enthalten?

In kosmetischen Produkten haben Silikone (CYCLOPENTASILOXANE, DIMETHICONE, CYCLOMETHICONE usw.) ausgezeichnete sensorische Eigenschaften: Sie verbessern die Geschmeidigkeit (gleitfähig, glatt) und das Finish (pudrig, trockener, mattierend) unserer Pflegeprodukte. Ihre Verwendung trägt insbesondere dazu bei, dass die unsere Kunden unsere Produkte langfristig mit gleichbleibender Qualität nutzen können.
Silikone werden von den internationalen Regulierungsbehörden, einschließlich des Wissenschaftlichen Ausschusses für Verbrauchersicherheit (Scientific Committee on Consumer Safety, SCCS), als sichere Aktivstoffe angesehen. Sie sind chemisch inerte Materialien, gut hautverträglich, nicht komedogen, nicht reizend und nicht allergieauslösend.

Enthalten Ihre Produkte Parabene?

Parabene sind natürlich vorkommende Konservierungsstoffe, die auch in Obst und Gemüse (Erdbeeren, Karotten, Zwiebeln) enthalten sind. Es gibt verschiedene Arten von Parabenen, und sie werden seit langem in kosmetischen Produkten verwendet, um die Entwicklung von schlechten Bakterien und Pilzen zu verhindern. Nur vier werden in Kosmetika verwendet: METHYLPARABEN, ETHYLPARABEN, PROPYLPYLPARABEN und BUTYLPARABEN. In einer Formulierung wird jede Form von Paraben in einer optimalen Konzentration verwendet, um einen guten Schutz gegen Mikroben zu gewährleisten, der für den Verbraucher selbstverständlich sicher ist.
Wir verfügen über umfassende toxikologische Daten, die entsprechend den wissenschaftlichen Fortschritten bei der Bewertung von Chemikalien aktualisiert werden.
Dank unserer ausgezeichneten Kenntnisse über diese Stoffe können wir sie sicher verwenden. Als Reaktion auf die Bedenken unserer Verbraucher entfernen wir sie jedoch bei der Neuformulierung.

Möchten Sie auf Konservierungsstoffe verzichten?

Für Menschen mit überempfindlicher oder intoleranter Haut, die völlig frei von Konservierungsstoffen sein wollen, ist die von der Pierre Fabre Group (zu der wir gehören) erfundene Sterile Cosmetics® eine einzigartige Alternative und Weltneuheit. Es handelt sich um Formulierungen, bei deren Herstellung dank eines exklusiven und vollkommen hermetischen Verschlusssystems keine Konservierungsstoffe mehr benötigt werden.

Was enthalten Ihre Produkte?

In unseren Formulierungen werden alle ausgewählten Aktivstoffe benötigt. Ein dermo-kosmetisches Produkt muss die Bedürfnisse der Haut befriedigen. Zu diesem Zweck enthält es einen oder mehrere Aktivstoffe sowie Hilfsstoffe, die entsprechend ihrer Wirksamkeit oder ihres Nutzen für die jeweilige Indikation mit großer Sorgfalt ausgewählt werden.
Die Kombination dieser Aktivstoffe gewährleistet:
- Eine angenehme Textur, so dass der Verbraucher ein Produkt gerne verwendet oder seine Hautpflegeprogramm befolgt.
- Eine stabile Formulierung, die dauerhafte Wirksamkeit garantiert.
- Eine gute Haltbarkeit während der gesamten Nutzungsdauer – von der Herstellung bis zum Verfallsdatum.
- All dies bei gleichzeitiger Sicherstellung einer guten Verträglichkeit des Produkts bei der Behandlung bestimmter Hautkrankheiten.
Unsere Formulierungen zeichnet ein perfektes Gleichgewicht sorgfältig ausgewählten Aktivstoffe aus, von denen jeder unverzichtbar ist.

Warum verwenden Sie Propylenglykol in Ihren Produkten?

Propylenglykol ist ein Aktivstoff, der als Feuchthaltemittel verwendet wird. Es hat weichmachende Eigenschaften, die dem Produkt eine feuchtigkeitsspendende Wirkung verleihen. Es kann auch als Lösungsmittel oder als Viskositätskontrollmittel verwendet werden (zur Optimierung der Textur und des Halts der Formulierungen).

Verwenden Sie Konservierungsstoffe in Ihren Formulierungen?

Sie möchten, dass Ihre Produkte so lange wirksam und sicher sind, wie Sie sie verwenden. Aus diesem Grund müssen wir den Formulierungen in der Regel Konservierungsmittel hinzufügen, um die Verunreinigung der Produkte und damit ihren Verfall oder abnehmende Wirksamkeit zu verhindern. Dank dieser Konservierungsstoffe können wir die Haltbarkeit und das Verfallsdatum unserer Produkte garantieren.

Warum enthalten einige Ihrer Produkte Mineralöle?

Mineralöle sind Rohstoffe, die nur aus
Kohlenstoff- und Wasserstoffmolekülen bestehen. Sie werden in der Kosmetik-, Pharma- und Lebensmittelindustrie (als Beschichtungs- und hermetische Verpackungsmittel) verwendet. Ihre Haupteigenschaft besteht darin, auf der Hautoberfläche zu bleiben und einen Schutzfilm zu bilden, ohne in die Hautschichten einzudringen. Sie sind feuchtigkeitsspendend und machen trockene Haut geschmeidig, während sie sie gleichzeitig vor Umweltreizungen schützen. Sie sind vollkommen stabil und wirken über lange Zeit.
Alle mineralölhaltigen Rezepturen von Pierre Fabre Dermo-Cosmetics erfüllen die strengen Anforderungen der Kosmetikverordnung und gewährleisten einen hohen Reinheitsgrad nach pharmazeutischen Standards. Wir verlangen von unseren Lieferanten Rohstoffe, die nach den Normen des Europäischen Arzneibuches hergestellt werden. Außerdem kontrollieren wir die Qualität intern.
Die Risikolosigkeit dieser Öle wurde vom deutschen Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) bestätigt. Sie sind für die Gesundheit der Verbraucher absolut unbedenklich und zeichnen sich außerdem durch ihre ausgezeichnete Verträglichkeit sowie ihre schützenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften aus. Mineralöle sind Rohstoffe, die nur aus
Kohlenstoff- und Wasserstoffmolekülen bestehen. Sie werden in der Kosmetik-, Pharma- und Lebensmittelindustrie (als Beschichtungs- und hermetische Verpackungsmittel) verwendet. Ihre Haupteigenschaft besteht darin, auf der Hautoberfläche zu bleiben und einen Schutzfilm zu bilden, ohne in die Hautschichten einzudringen. Sie sind feuchtigkeitsspendend und machen trockene Haut geschmeidig, während sie sie gleichzeitig vor Umweltreizungen schützen. Sie sind vollkommen stabil und wirken über lange Zeit.
Alle mineralölhaltigen Rezepturen von Pierre Fabre Dermo-Cosmetics erfüllen die strengen Anforderungen der Kosmetikverordnung und gewährleisten einen hohen Reinheitsgrad nach pharmazeutischen Standards. Wir verlangen von unseren Lieferanten Rohstoffe, die nach den Normen des Europäischen Arzneibuches hergestellt werden. Außerdem kontrollieren wir die Qualität intern.
Die Risikolosigkeit dieser Öle wurde vom deutschen Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) bestätigt. Sie sind für die Gesundheit der Verbraucher absolut unbedenklich und zeichnen sich außerdem durch ihre ausgezeichnete Verträglichkeit sowie ihre schützenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften aus.

Sicherheit/Prüfung

Sicherheit/Prüfung

Wir machen keine Kompromisse bei der Sicherheit unserer Produkte und arbeiten mit hochqualifizierten Teams von Toxikologen zusammen, um sie sorgfältig zu prüfen.

Werden Ihre Produkte an Tieren getestet?

Nein, die europäischen Vorschriften verbieten dies.
Tierversuche sind in der Europäischen Union seit 2004 für Fertigprodukte verboten, und seit 2013 für die Aktivstoffe, die zur Herstellung dieser Produkte verwendet werden.
Als Vorreiter in diesem Bereich verwenden wir seit 1995 innovative, im Labor rekonstruierte Hautgewebe-Modelle.
Die Forschungs- und Entwicklungsteams von Pierre Fabre haben 2019 6.000 rekonstruierte Epidermis-Einheiten im Labor verwendet, um die Sicherheit und Wirksamkeit unserer Produkte zu gewährleisten, bevor sie In-vivo-Tests an Freiwilligen durchgeführt haben. Diese Tests werden dann unter dermatologischer Kontrolle und bei Bedarf mit Hochleistungsmessgeräten durchgeführt.
Darüber hinaus beteiligen wir uns finanziell an den gemeinsam von der Europäischen Kommission und der Kosmetikindustrie durchgeführten europäischen Forschungsprogrammen zur Entwicklung von Alternativmethoden zu Tierversuchen.

Wie gewährleisten Sie die Rückverfolgbarkeit der Produkte?

Jedes Produkt enthält eine Chargennummer in einem bestimmten Format, die es uns ermöglicht, seine Herkunft zu identifizieren. So können wir das Herstellungsdatum, die Rohstoffe usw. ermitteln. Auf diesem Weg können wir bei Bedarf Chargenrückrufe vornehmen.

Wie kann ich feststellen, ob mein Produkt abgelaufen ist?

Zwei Indikatoren auf der Verpackung Ihrer kosmetischen Produkte ermöglichen es Ihnen
festzustellen, ob sie noch verwendet werden dürfen. Zunächst einmal können Sie sich am Verfallsdatum orientieren. Bis zu diesem Zeitpunkt garantieren wir die Wirksamkeit und Stabilität unserer Produkte. Dies ist in Europa für Hygiene- und Toilettenartikel vorgeschrieben, deren Verfallsdatum weniger als 30 Monate beträgt. Weiterhin ist die PAO (period after opening, Verwendungsdauer) ein wichtiger Orientierungswert. Sie wird durch einen offenen Topf mit einer Zahl und dem Buchstaben M für „Monat“ symbolisiert wird Die Zahl entspricht der Anzahl der Monate, die das Produkt nach dem Öffnen ohne Risiko verwendet werden kann. Bei vakuumverpackten Produkten (Airless oder Sterile Cosmetics) wird die PAO nicht erwähnt, da sie innerhalb der empfohlenen 3-Jahres-Grenze so lange wie gewünscht verwendet werden können.

Werden Ihre Produkte an schwangeren Frauen getestet?

Produkte, die nicht speziell für schwangere Frauen konzipiert sind, werden nicht getestet an
schwangere Frauen. Die Verwendung unserer Produkte während der Schwangerschaft und Stillzeit hängt von ihrer Formulierung ab. Wir empfehlen daher, im Zweifelsfall grundsätzlich Kontakt zu uns aufzunehmen.

Was tun Sie, um die Sicherheit Ihrer Produkte zu gewährleisten? Welche Tests führen Sie durch?

Bei jedem unserer Produkte überprüfen wir sowohl die Sicherheit der Rohstoffe als auch die Sicherheit des Endprodukts.
Zunächst überprüfen wir die in unseren Produkten verwendeten Aktivstoffe: die Konzentration des Aktivstoffs im Produkt; die Einwirkzeit je nach Art des Produkts (abspülbar oder aufzutragen); die Produktkategorie (Gesicht, Körper, Haare) und damit die Expositionszone; die Zielgruppe, mit besonderem Augenmerk auf die „hautsensible“ Menschen, d. h. Säuglinge, Kinder, Schwangere, Menschen mit Hautkrankheiten usw.
Anschließend prüfen wir das Sicherheitsniveau des fertigen Produkts; wir führen Vorversuche (in vitro) und klinische Verträglichkeitstests an Freiwilligen durch (in vivo an gesunder Haut, dann an der Zielhaut). Wenn wir bei der Entwicklung unserer Formulierungen bei diesen Prüfverfahren irgendwelche Probleme feststellen, wird das Produkt kategorisch nicht vermarktet und wir fangen von vorne an. Bei A-DERMA steht die Sicherheit an erster Stelle. Jedes unserer Produkte wird daher mit der absoluten Garantie auf den Markt gebracht, dass es unter normalen Verbrauchsbedingungen sicher ist.

Was sollte ich tun, wenn ich Bedenken hinsichtlich der Qualität eines Produkts habe?

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Produkt fehlerhaft ist, können Sie sich an unsere Abteilung für Qualitätsbeschwerden wenden, die Ihnen die Möglichkeit bietet, das Produkt zu Prüfzwecken an uns
zu schicken. Sollte sich der Qualitätsmangel bestätigen, wird Ihnen ein neues Produkt zugeschickt. Kontaktieren Sie unseren Kundendienst.

Was sind Ihre Alternativen zu Tierversuchen?

Zur Bewertung der Sicherheit unserer kosmetischen Produkte ohne Verwendung von
Tieren, haben wir ein alternatives Programm entwickelt:
- Entwicklung von Substitutionstests an Zellkulturen in unserem eigenen
Hautkulturlabor, das vor über 20 Jahren eingerichtet wurde;
- Anwendung der auf dem Markt verfügbaren Methoden;
- aktive Teilnahme an den Testprogrammen, von
sowohl französischen als auch europäischen Organisationen.
Wir unterstützen auch die Entwicklung von Alternativmethoden für Tierversuche, indem wir uns finanziell an Forschungsprogrammen beteiligen, die gemeinsam von der Europäischen Kommission und Cosmetics Europe, einer europäischen Organisation von Kosmetikfachleuten, der wir angehören, durchgeführt werden.

Sind Ihre Produkte für Kinder geeignet?

Ja, die meisten unserer Produkte sind für Kinder geeignet, einige sogar von Geburt an, zum Beispiel die EXOMEGA Control Serie oder die DERMALIBOUR+ Reparierende CICA-Creme.

Umwelt/Ökodesign

Umwelt/Ökodesign

Von der Entscheidung für den ökologischen Landbau beim Anbau unseres Rhealba® Hafers bis hin zum Ökodesign unserer Produkte haben wir uns verpflichtet, Maßnahmen zu ergreifen und positive Partnerschaften zu schließen, um unsere Auswirkungen auf die Natur und die biologische Vielfalt zu verringern.

Sind Sie in Partnerschaften engagiert?

Ja, das liegt uns sehr am Herzen und unterstreicht unser Engagement für Mensch und Natur.
Im Bereich Natur können wir zwei für uns sehr wichtige Partnerschaften nennen:
Zum einen haben wir uns vor 20 Jahren mit dem lokalen französischen Unternehmen CLIMAT LOCAL zusammengetan, das die globale Erwärmung durch das Pflanzen von Flurhecken bekämpft.
Flurhecken absorbieren Treibhausgasemissionen, bieten Schutz für die biologische Vielfalt, wirken der Bodenerosion entgegen, leiten das Regenwasser ab und schützen die angrenzenden Kulturen, indem sie als Windschutz dienen.
Seit 2014 wurden mehr als sechs Kilometer Flurhecken gepflanzt, die die Klimaschädigung von 595 Hin- und Rückflügen von Paris nach New York mit dem Flugzeug ausgleichen.
Außerdem haben wir 2015 eine Partnerschaft mit der Ligue de Protection des Oiseaux (LPO) unterzeichnet, die es uns ermöglicht, uns am Vogelschutz zu beteiligen und zur Erhaltung und Entwicklung der Natur und der biologischen Vielfalt an unserem Standort Terre d'Avoine in Puylaurens (Tarn) beizutragen. Für A-DERMA ist dies ein symbolträchtiger Ort, denn hier werden unser Rhealba® Hafer nach biologischen und agrarökologischen Methoden angebaut.
Bei den Menschen können wir auf unsere historische Partnerschaft mit der Eczema Foundation verweisen, einer Unternehmensstiftung, die sich der Erforschung der Neurodermitis (atopischen Dermatitis) widmet und klinische Studien zu dieser schwersten Form des Ekzems finanziert. Sie hat zum Ziel,
Die Forschung voranzutreiben und Patienten, die oft in einer Notlage sind, Informationen zur Verfügung zu stellen.
Wir sind auch stolz auf die Partnerschaft mit Phenix, einem französischen Start-up-Unternehmen, das innovative Lösungen entwickelt, um unverkaufte Lebensmittel und Non-Food-Produkte an Menschen in Armut zu vermitteln. Auch wir geben wir unsere nicht verkauften, aber noch genusstauglichen Produkte über sie an Wohltätigkeitsorganisationen weiter.

Ist Ihre Verpackung recycelbar?

In Frankreich gelten Verpackungen als stofflich verwertbar, wenn sie einem Verwertungskanal zugeführt werden können, d.h. wenn sie gesammelt, sortiert und stofflich verwertet werden können, um zu weiteren Verpackungen oder einem anderen Produkt innerhalb des Landes verarbeitet zu werden. In Frankreich gibt es derzeit keine Recyclinganlagen für Tuben. Dies ist jedoch für 2022 geplant. Alle unsere Flaschen und Kartons sind recycelbar.

Wie wird Ihre soziale und ökologische Verantwortung bewertet?

A-DERMA, eine Marke der Pierre Fabre Group, hat seinen CSR-Ansatz nach der Norm ISO 26000 bewertet und das Exzellenzniveau Ecocert 26000 erhalten.

Was ist der Green Impact Index?

Der Green Impact Index ist ein Instrument zur Messung der ökosozialen Auswirkungen von Kosmetik- und Familiengesundheitsprodukten.
Die von Pierre Fabre entwickelte und von der AFNOR-Zertifizierung bewertete Methode basiert auf der Bewertung von 20 ökologischen und gesellschaftlichen Kriterien.

Sind Ihre Produkte biologisch abbaubar?

Die Formulierungen aller unserer Hygiene- und Pflegeprodukte sind gemäß der OECD-Norm 301B biologisch abbaubar.

Was tun Sie, um Plastikmüll zu vermeiden?

Wir schränken die Verwendung von neuem und nicht wiederverwertbarem Kunststoff strikt ein: Alle unsere Flaschen sind recycelbar, und unsere Hygieneprodukte bestehen zu 100 % aus recyceltem Kunststoff.
Wir haben die manipulationssicheren Schutzfolien von unseren Produkten entfernt.
Wir haben die Plastikkappen auf unseren Tuben reduziert.
Wir arbeiten auch daran, recycelten Kunststoff in unsere Tuben zu integrieren. Unsere neue Universalcreme ist das erste Produkt, dem dieses zugutekommt, und weitere Pflegeprodukte werden sehr bald folgen.

Was tun Sie, um die Meere zu schützen?

Unsere Filter sind nicht umwelttoxisch: In unserem Einsatz für ökologisch verantwortliches Handeln haben wir jeden unserer Filter von unabhängigen Labors bewerten lassen, die nachgewiesen haben, dass unsere A-DERMA PROTECT-Filter sich nicht negativ auf eine Korallenart, eine Phytoplanktonart oder eine Zooplanktonart auswirken. Wissenschaftliche Studien zu diesen Schlüsselmodellen der marinen Biodiversität*.

 

* Die A-DERMA PROTECT-Filter wurden vom Observatoire Océanologique de Banyuls-sur-Mer, einem Partner des European Marine Biological Resource Center, an drei Schlüsselspezies der marinen Biodiversität – einer Korallenart, einer Phytoplanktonart und einer Zooplanktonart – in Konzentrationen getestet, die repräsentativ für die in der Umwelt gefundenen Konzentrationen von Sonnenschutzfiltern sind.

Stien, D. et al. A unique approach to monitor stress in coral exposed to emerging pollutants. Scientific Reports 10, 9601 (2020).

https://www.nature.com/articles/s41598-020-66117-3

 

Thorel, E. et al. Effect of 10 UV Filters on the Brine Shrimp Artemia salina and the Marine Microalga Tetraselmis sp. Toxics 8, 29 (2020).

https://www.mdpi.com/2305-6304/8/2/29

Werden Ihre Produkte in Frankreich hergestellt?

Von der Rhealba® Hafer-Saat bis zum Endprodukt werden die A-DERMA-Produkte in Frankreich hergestellt, vor Ort und in einer kurzen Herstellungs- und Lieferkette, mit Ausnahme der ausgelagerten Produkte, d. h. weniger als 2 % der Produktpalette BASISPFLEGE Lippenpflegestift, EXOMEGA Control Spray).

Welche Maßnahmen ergreifen Sie auf lokaler Ebene?

Unsere Produktionsstätte in Soual, in der Region Tarn, verwertet 99 % ihrer Abfälle durch Partnerschaften mit Unternehmen in der Region.
Außerdem werden 80 % der Energie aus erneuerbaren Quellen gewonnen, unter anderem aus den Rückständen unseres Rhealba® Hafers, die als Trester bezeichnet werden und einen Biomassekessel für die Warmwasser- und Heizungsversorgung speisen.
A-DERMA ist auch eine 20-jährige Partnerschaft mit dem CLIMAT LOCAL, einem Projekt, das globale Erwärmung durch das Pflanzen von Flurhecken bekämpft.
Flurhecken absorbieren Treibhausgasemissionen, bieten Schutz für die biologische Vielfalt, wirken der Bodenerosion entgegen, leiten das Regenwasser ab und schützen die angrenzenden Kulturen, indem sie als Windschutz dienen.
Seit 2014 wurden mehr sechs Kilometer Flurhecken gepflanzt, die die Klimaschädigung von 595 Hin- und Rückflügen von Paris nach New York mit dem Flugzeug ausgleichen.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten

Was machen Sie mit meinen personenbezogenen Daten?

Wir erfassen Ihre personenbezogenen Daten für einen bestimmten Zweck (zum Beispiel für Preisausschreiben, Treueprogramme, Informationen usw.). In der Regel nutzen wir sie nur zu diesem Zweck. Sofern Sie nicht widersprechen, speichern wir diese Daten für Direktmarketingzwecke bis zu drei Jahre lang.
Manchmal müssen wir sie für längere Zeit speichern, um unsere gesetzlichen Verpflichtungen zu erfüllen (zum Beispiel
Kosmetovigilanz, Qualitätsabteilung usw.). In jedem Fall stellen wir sicher, dass Ihre personenbezogenen Daten vollständig vernichtet oder anonymisiert werden, wenn wir sie nicht mehr benötigen. Erfahren Sie mehr über unsere Datenschutzrichtlinie

Vertrieb

Vertrieb

Bieten Sie Muster an?

Leider können wir Ihnen aufgrund der vielen Anfragen keine Muster zur Verfügung stellen. Bitten wenden Sie sich an eine Apotheke, um unsere Hautpflegeprodukte kennenzulernen.

Wo kann ich Ihre Produkte kaufen?

A-DERMA-Produkte werden in Apotheken verkauft. Die Standorte in Ihrer Nähe finden Sie auf der Seite „Alle unsere Verkaufsstellen“.