AD_ATOPIE_CHILD-SCRATCHING-ARM_LARGE_2021

Neurodermitis (atopisches Ekzem): Linderung des Juckreizes

„Es juckt sooooo sehr! Nein! Nicht kratzen!“ Kommt Ihnen dieser kleine Dialog bekannt vor? Sie haben diese Situation sicher schon oft mit Ihren Kindern erlebt ... oder mit sich selbst. Doch das Kratzen verschafft zwar sofortige Linderung, aber es verstärkt eben auch den Juckreiz. Es verschlimmert die Rötungen und Reizungen, ganz zu schweigen von der Gefahr einer Sekundärinfektion, wenn die Hände oder Nägel schmutzig sind. Welche Mittel gibt es denn dann gegen Juckreiz? Wir geben Ihnen in der Praxis bewährte Tipps, die vielfach von Experten und Eltern bestätigt worden sind.

  • Tragen Sie die ärztlich verschriebenen Salben und Cremes wie vorgegeben und das Hautpflegeprodukt täglich auf die betroffenen Stellen auf. Eine tägliche Hautpflegeroutine ist für eine dauerhafte Linderung unerlässlich. 
     
  • Entscheiden Sie sich für ein besonders sanftes, seifenfreies Reinigungsmittel, das den pH-Wert der Haut und ihre Schutzbarriere (ihr Schutzschild gegen Aggressoren) berücksichtigt.
     
  • Baden oder duschen Sie nicht länger als fünf Minuten und nur mit lauwarmem Wasser (maximal 35 °C).
     
  • Nach dem Duschen oder Händewaschen trocken tupfen, nicht reiben.
     
  • Bevorzugen Sie locker sitzende Kleidung, um Reibung zu vermeiden.
     
  • Vermeiden Sie den allergenen Kontakt mit Hausstaubmilben, indem Sie einen milbendichten Matratzenbezug verwenden und Teppichböden entfernen.
     
  • Bedecken Sie sich nachts nicht zu sehr und halten Sie die Raumtemperatur zwischen 18 und 20 °C

Wie lassen sich Stärkung der Hautbarriere und Ekzemprävention kombinieren?

Übermäßiges Händewaschen mit heißem Wasser und Seife verändert die Hautbarriere und macht sie empfindlicher für Allergene und Reizstoffe. So kommen die roten Flecken und der Juckreiz zustande ...
Tipps, um Ihre Hände zu schonen: 
 

  • Entscheiden Sie sich für hydroalkoholische Gele und nicht für Lösungen, die zwar flüssiger sind, aber auch stärker reizen. 
     
  • Verwenden Sie ein Reinigungsöl, wenn das Waschen mit Wasser die einzige Option ist. 
  • Kälte ist sehr beruhigend für eine gereizte Haut und wirkt wie eine Art Anästhetikum: Legen Sie Ihr Emolliens in den Kühlschrank, um seine lindernde Wirkung beim Auftragen zu verstärken, oder legen Sie eine Tüte gefrorener Erbsen auf die betroffene Hautstelle. Um Schäden zu vermeiden, lassen Sie die Erbsen nicht zu lange einwirken oder wickeln Sie sie in ein Tuch ein.
     
  • Beschäftigen Sie Ihre Hände zum Beispiel mit einem Stressball oder, noch besser, kratzen Sie an einem Stellvertreter, beispielsweise an einem Klettverschluss, der an einem Kleidungsstück oder einem Stofftier für die Kleinen angebracht ist.
     
  • Beschäftigen Sie sich, um sich vom Juckreiz abzulenken: Machen Sie eine kleine Entspannungs- oder Gymnastiksession, lassen Sie sich von Ihrer Lieblingsmusik berieseln oder konsultieren Sie bei häufigen Ausbrüchen einen Entspannungstherapeuten, der Ihnen weitere Tipps geben kann.
     
  • Halten Sie Ihre Nägel bzw. die Ihres Kindes kurz oder gut gefeilt, um die ohnehin sehr empfindliche Haut nicht noch mehr zu schädigen.
AD_WEBSITE_EXPERT-DOSSIER_DERMATO_M-AMBONATI_2021

Das meint unser Experte

Um die Ausbrüche zu lindern und das Ekzem erträglicher zu machen, ist es wichtig, nicht zu kratzen. Idealerweise sollten Sie sich ablenken oder eine Entspannungsmethode wie zum Beispiel Meditation praktizieren. Ein Trick besteht darin, einen kleinen, flachen Kieselstein in der Tasche zu haben, den man über die Haut streicht, wenn sie zu sehr juckt. Die Kälte des Steins und die sanfte Massage des betroffenen Hautbereichs sind eine Möglichkeit, den Juckreiz zu überlisten, ohne sich zu verletzen. Andere ziehen es vor, eine kühle Kompresse oder einen frischen, sauberen Waschlappen aufzulegen. Achten Sie jedoch darauf, keinen Eiswürfel zu verwenden, da dieser die Haut schädigen kann.

Dr. Marco Ambonati, Dermatologe

EXOMEGA CONTROL

EXOMEGA Control ist eine Hautpflegeserie, die mit ihrer juckreizstillenden Wirkung und ihren speziellen Formulierungen, die von Geburt an verwendet werden können, perfekt auf die Bedürfnisse trockener, zu atopischem Ekzem neigender Haut für die ganze Familie abgestimmt ist. 

Hautpflege für atopische Haut
EXOMEGA CONTROL
Zurück nach oben