AD_ATOPIC-DERMATITIS_WOMAN-HAIR_LARGE_2021

Linderung der atopischen Dermatitis auf der Kopfhaut

Sie oder Ihr Kind leidet an einem atopischen Ekzem auf der Kopfhaut. Die Folge: rote Flecken, Schorf (manchmal sogar Schuppen) und sehr unangenehmer Juckreiz. Wie können wir diese geschwächte Kopfhaut besser pflegen? Wir haben einen praktischen Leitfaden erstellt, der Ihnen hilft, die richtigen Gewohnheiten zu erlernen. 

  • Bei Säuglingen und Kleinkindern (bis zu 2 Jahren) ist sie häufig und ähnelt der „seborrhoischen Dermatitis“, die an gelblichen, fettigen und ziemlich dicken Schuppen (oder Krusten) auf der Kopfhaut zu erkennen ist. Im Alter von 18 Monaten bis 2 Jahren werden diese Symptome seltener. 
     
  • Diese Läsionen können auch bei Erwachsenen auftreten, insbesondere wenn andere Körperteile von atopischer Dermatitis betroffen sind. In diesem Fall sehen sie wie „klassische“ Ekzeme aus, entweder nässend oder trocken. 
     
  • Beachten Sie, dass Jugendliche im Rahmen einer spezifischen „Kopf-Hals-Dermatitis“ betroffen sein können. 

Ist die seborrhoische Dermatitis ein Ekzem?

Da die seborrhoische Dermatitis weiße oder gelbe Flecken auf der Kopfhaut (Schuppen bei Erwachsenen und Milchschorf bei Säuglingen) und manchmal auch Juckreiz verursacht, wird sie oft mit einem Ekzem verwechselt. Obwohl die Symptome ähnlich sind, sind die Ursachen ganz anders, denn die Entzündung wird nicht durch eine allergische Reaktion wie beim Kontaktekzem oder einen genetischen Faktor wie beim atopischen Ekzem verursacht. Die Ursache dieser Dermatitis ist nach wie vor schwer zu bestimmen, doch scheint sie zum Teil auf einen mikroskopisch kleinen Pilz zurückzuführen zu sein, der Entzündungen in den Bereichen des Körpers verursacht, in denen die Talgproduktion am höchsten ist (einschließlich der Kopfhaut). 

  • Wenden Sie die medizinische Behandlung für Ekzeme an, die von Ihrem Hautarzt verschrieben wurden.
     
  • Tragen Sie mindestens einmal am Tag ein nährendes Hautpflegeprodukt auf. Der Trick? Als Maske auf die Kopfhaut auftragen, über Nacht einwirken lassen... und morgens mit einem milden Shampoo gut ausspülen.
     
  • Wählen Sie ein mildes Shampoo, das für trockene Kopfhaut geeignet ist.
     
  • Duschen Sie mit lauwarmem Wasser und beschränken Sie die Duschzeit auf 5 Minuten.
     
  • Trocknen Sie das Haar mit dem Handtuch, ohne es zu reiben.
     
  • Bürsten Sie das Haar sanft mit einer Bürste mit weichen Borsten, ohne einen Kamm zu verwenden.
AD_WEBSITE_EXPERT-DOSSIER_DERMATO_M-AMBONATI_2021

Anmerkungen des Experten

Die atopische Dermatitis tritt manchmal auf der Kopfhaut auf. Es ist daher wichtig, ein geeignetes Shampoo in Verbindung mit der vom Dermatologen verschriebenen Behandlung zu verwenden. Wählen Sie dazu ein mildes Shampoo, das das Risiko einer Allergie minimiert.

Dr. Marco Ambonati, Dermatologe

AD_WEBSITE_PICTO_BLOC-PUSH-ARTICLE_2021

Weitere Informationen

Weitere Tipps für atopische Haut
 

KÖRPER UND HAARE

AD_TAV_Terre d-Avoine_01012020

EXOMEGA CONTROL

Pflegendes Reinigungsgel für Körper und Haar

Dieses pflegende Reinigungsgel reinigt sanft (Gesicht, Körper, Haare), beruhigt und schützt trockene, zu atopischen Ekzemen neigende Haut von Geburt an.

EXOMEGA CONTROL Reinigungsöl

EXOMEGA CONTROL