Nässende Hautirritationen sanft und pflegend behandeln?

Besonders bei Abschürfungen und größeren Hautirritationen kommen sogenannte nässende Wunden zustande. Der Körper versucht, die Wunde selbst zu reinigen. Allerdings verhindert das Wundsekret auch, dass die Wunde trocknet und sich schützt oder von Pflastern oder Verbänden effektiv geschützt werden kann. Hier ist eine regenerierende Pflege hilfreich, die irritierte Hautstellen trocknet und frühzeitig bei der Regeneration unterstützt.

Informieren Sie sich hier detailliert in unserem Hautberater über Wundpflege bei nässenden Hautirritationen.

Wunden schneller trocknen und regenerieren mit der CYTELIUM Pflege

Als Spray oder als Lotion trocknet die CYTELIUM Pflege irritierte nässende Hautstellen und kann so für eine frühzeitige Regeneration sorgen. Die Wirkstoffe in Avoine Rhealba® und die Magnesiumsilikate absorbieren Feuchtigkeit und bauen einen ersten Hautschutz auf.
Die Pflege wird expliziert bei medizinisch relevanten Fällen wie Windeldermatitis, der Nabelschnurpflege und bei Mazerationen eingesetzt und kann mit lokalen medikamentösen Behandlungen kombiniert werden.

Die CYTELIUM Pflege mit dem Avoine Rhealba® senkte bei 84 % der Testpersonen den Juckreiz, reduzierte das Nässen bei 94 % und senkte bei 88 % die Schmerzen.1


1Klinische Studie, 2015 mit 60 freiwilligen Probanden (Kleinkinder, Erwachsene und Senioren), nach einwöchiger Anwendung von Cytelium 2-mal pro Tag

Die CYTELIUM Pflege mit dem hochverträglichen Avoine Rhealba® ist:

  • Ohne Duftstoffe und Alkohol
  • pH-hautnreutral